Hennef schwingt den Besen 2019

 

Link zur Webseite der Stadt Hennef

 

Nachtrag

Die Sammelaktion hat am Samstag bei nicht ganz so schönen Wetter stattgefunden und es wurden auch wieder einige Müllsäcke gefüllt.
Aber auch an den Tagen vorher wurde durch weitere Helfer fleißig gesammelt.
Doch zum Erstaunen aller beteiligten Personen war die Verunreinigung der Umgebung des Blocksberges
(Auf dem Blocksberg, Auf dem Liemerich, Am Limbachsgraben und Kurhausstr.) nicht so groß wie in den Jahren zuvor.

Als besondere Überraschungen wären
die Überreste eine KfZ-Restaurierung und
die Ansammlung von Zigarettenresten in der Menge eines größeren Aschers
zu erwähnen.

BsdB02   BsdB01

 

 


 

Es hörte sich nicht gut an. Die letzten Tage vor der geplanten Radtour entlang der Sieg gab es immer wieder heftige Schauer
und für Samstag erwarteten wir nichts anderes. So kam es dass „nur“ sechs mutige Frauen,
dem Wetter zum Trotz, vom vereinbarten Treffpunkt aus, die ca. 20 km lange Fahrt in Richtung Siegmündung antraten.
Der gut ausgebaute und ausgeschilderte Radweg schlängelte sich durch das hier schon breite, sattgrüne Siegtal.
Vorbei an Stoßdorf, der Fischtreppe für Lachse, dem Wahrzeichen von Siegburg auf dem Michelsberg
und der nahenden Stadt Troisdorf erreichten wir nach eineinhalb Stunden Fahrt die Siegfähre.
Der freundliche Kapitän der „St. Adelheidis“ setzte uns gut gelaunt über zum Restaurant „Zur Siegfähre“.


Bis hierher blieben wir alle in trockenen Tüchern. Wir stärkten uns, hatten viel Spaß und dann kam er.
Ein heftiger Regenschauer. Gut, dass wir es nicht eilig hatten und im Trockenen saßen.
Es dauerte auch nicht lange bis der letzte Tropfen gefallen war und wir uns auf den Rückweg begeben konnten.
Unterwegs durch die Siegauen trafen wir auf viele Gruppen und Grüppchen zu Fuß oder ebenfalls mit dem Rad;
auch ein bekannter Marathonläufer vom Blocksberg wurde von uns mit lautem „Hallo“ begrüßt.
Von weitem schon sahen wir den Kirchturm von „Simon und Judas“ und wussten, bald hatten wir es geschafft.
Nach 40 Tageskilometern, wartete das Hennefer Wirtshaus schon auf uns und in ihm die sechs Frauen,
die dem Wetter nicht vertraut hatten, um mit uns einen schönen Nachmittag ausklingen zu lassen.

Schön dass ihr gekommen seid.


Wir danken der IG Blocksberg für die ausgegebene Runde im Wirtshaus
und freuen uns auf die nächste Frauentour.
Ideen dazu sind immer willkommen.

Wera Göbel

 

 

 

Sommerfest

Unser 29. Hexenfest steht am 18.05.2019 an
und wir sind auf der Suche auf weitere tatkräftige Unterstüzung.

In diesem Jahr möchten wir erstmalig versuchen die Unterstützung auch auf anderem Wege zu erhalten.

Hierzu haben wir unter dem Menü "Der Verein" den Punkt "Planung" eingefügt.
Hierüber werdet Ihr auf die Planungsseiten unserer Feste und Aktivitäten weitergeleitet.

Bitte schaut dort mal rein und prüft, ob Ihr uns bei einem der aufgelisteten Punkte helfen könnt.

 Dies könnte sein:
Kuchen backen, Salate oder Nachspeisen zubereiten,
Speisen oder Getränken ausgeben,
Aufsicht bei den Spielen oder der Hüpfburg,
Tischdekoration basteln bzw. bereitstellen,
sowie beim Auf- und Abbau des Festes.

Wenn ja, sendet uns bitte eine Mail oder sprecht uns gerne auch persönlich an.

So erreicht Ihr uns

Es ist wieder soweit ...

... unsere Mitgliederversammlung steht an.

 

Sie findet am
Mittwoch den 14. März 2018 um 19:00 Uhr
im Klubraum der Seniorenresidenz Curanum Hennef,
Kurhausstraße 45, in Hennef statt.

 

Die Mitgliederversammlung hat stattgefunden und war beschlussfähig.